Hier finden Sie mich

Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Berthold Grzywatz


Telefon: 0152 069 344 31

            04331 / 33 99 510

 

Berthold.Grzywatz@gmx.de

 

Mitglied im BBK Kassel-Nordhessen

Mitglied im BBK Schleswig-

Holstein

Mitglied Kulturnetz Region Rendsburg

Mitglied der VG Wort

Mitglied der VG Bild-Kunst

 

Kontakt

Nutzen Sie mein Kontaktformular

Kontaktformular.

Besucherzähler
compteur de visite
Besucherzähler

Im Netz

 

Technische Gestaltung:

 

Basis:                 

                            3 Stahlplatten mit angeschweißten Stäben zur Aufnahme und

                            Sicherung der Holzstelen; Stärke 20 mm, Stahl geschliffen u.

                            klar gelackt;

 

 

Hauptelemente: 

                             Aluminiumplatten, Stärke  4 mm, gelaserte Ausschnitte bzw. 

                             Formen, geschliffen u. klar gelackt;

 

Aufhängung:     

                             3 Stelen aus schichtverleimter Kiefer, gefräste Nuten zum Ein-

                             bringen der Aluminiumelemente u. Anbringen eines der obe-

                             ren Verbindungselemente aus Edelstahl; geschliffen, grun-

                             diert, farbig lasiert;

 

Verbindungen:      

                             2 Edelstahlplatten, Stärke 5 mm, obere Platte mit ange-

                             schweißten Versteifungselement, geschraubt bzw. in Nut ein-

                             gebracht, geschliffen u. klar gelackt.

 

Beschreibung:

 

Die Skulptur entfaltet vertikal und horizontal auf großen Flächen lineare Muster, die sich nach dem Reihenprinzip ständig wiederholen und scheinbar solide in eine festgefügte, sichere Ordnung eingebunden sind. Die abstrakten Formen sollen auf die sprachlichen Codes der digitalen Kommunikation verweisen, welche in ihrer Einfachheit und Übersichtlichkeit geradezu einen „demokratischen“ Charakter suggerieren und die Teilhabe am Netz gleichsam für jeden zu gleichen Bedingungen eröffnen. Die in der Anordnung der formalen Codes eingebrachten Brüche, siehe die Veränderungen in den Reihungen sowie die ungleichmäßigen Ränder und die gegenläufige Ausrichtung des Materials, sollen jedoch verdeutlichen, dass diese weltumspannende Kommunikation Widersprüche aufweist, die auf differierenden Interessen, Macht und Einflussnahme basieren, ohne dass diese Strukturen für den Einzelnen, der sich einer anonymen, nicht greifbaren Realität gegenübersieht, wahrnehmbar sind.

 

Öffentliche Präsentation der Installation "Im Netz" - Bad Hersfeld

 

Im Juni 2015 wurde das im Wettbewerb „Sprachschätze“ erfolgreiche Werk „Im Netz“ in der Gemarkung der Stadt Bad Hersfeld installiert.

Die Arbeit von Berthold Grzywatz ist Teil eines Gemeinschaftsprojektes der Kommunen Bad Hersfeld, Hauneck, Ludwigsau und Niederaula zur Thematik „Sprachschätze“ im öffentlichen Raum.

 

Mit dem Werk „Im Netz“ unternimmt Berthold Grzywatz den Versuch, die Globalität der menschlichen Kommunikation in der zeitgenössischen digitalen Welt zu erläutern. Die tradierten Vorstellungen und Wahrnehmungen von Raum und Zeit, aber auch von der zwischenmenschlichen Verständigung und ihrem Werkzeug, die Sprache, werden durch die modernen Informationstechnologien in vielfältiger Weise revolutioniert, nicht nur formal und inhaltlich, sondern auch im Hinblick auf die Möglichkeiten der Teilhabe und der politischen Wirkung. Die von räumlichen und zeitlichen Grenzen befreite Sprache eröffnet Chancen des Austausches jenseits staatlicher Barrieren und Pressionen; der globale Diskurs ist jedoch immer ein gefährdeter, da er auf den unterschiedlichsten Ebenen interessengebunden bleibt.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright und Webdesign: Berthold Grzywatz