Hier finden Sie mich

Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Berthold Grzywatz


Telefon: 0152 069 344 31

            04331 / 33 99 510

 

Berthold.Grzywatz@gmx.de

 

Mitglied im BBK Kassel-Nordhessen

Mitglied im BBK Schleswig-

Holstein

Mitglied Kulturnetz Region Rendsburg

Mitglied der VG Wort

Mitglied der VG Bild-Kunst

 

Kontakt

Nutzen Sie mein Kontaktformular

Kontaktformular.


acadoo-medizin.com

 

Der Nachdruck oder die Weiterleitung von Texten und Fotos an Dritte darf nur mit der Genehmigung von  Berthold Grzywatz er-folgen. Das Kopieren von Texten und Fotos und ihre Verwendung für eigene Zwecke ist nicht gestattet, insbe-sondere dürfen die Logos zu einzelnen Projekten nicht von Dritten verwendet werden.

Sisyphos - Das Räderwerk

Die Skulpturen greifen den Mythos vom ewigen Neubeginn menschlichen Seins auf. Ursprünglich waren für das Projekt drei Skulpturen geplant: einerseits die Installation "Raum für Hoffnung", andererseits die Skulpturen "Das Räderwerk" sowie "Scheitern und Gelingen", die nunmehr den Titel "Sisyphos" trägt. Die Fertigstellung der Installation musste aus Zeitgründen zurückgestellt werden.

 

Die Skulpturen fordern einen hohen Materialaufwand heraus: Holz, Edelstahl, eloxiertes Aluminium und Speziallacke werden in einer spannungsreichen Kombination angeordnet. Das erste Werk stellt in komplexer Weise eine Durchdringung der Materialien Holz, Edelstahl und Aluminium her, während für die zweite Arbeit ein Arrangement aus gelaserten Edelstahlteilen entwickelt wurde.

 

Inhaltlich thematisiert das Projekt die Diskrepanz zwischen Ich und Welt bzw. dem Glücksverlangen des Menschen und dessen Grenzen angesichts der Faktizität der gegebenen Welt. Der „Raum für Hoffnung“ reflektiert die Ausgangssituation des menschlichen Daseins: Die freie Gestaltung als geschichtliche Option, deren Zeitgemäßheit jedoch permanent erfahrbar wird. Die Arbeit „Das Räderwerk“ interpretiert die Situation des auf sich selbst zurückgeworfenen Individuums, das den Horizont der dinghaften Welt im Handeln gegen diese Welt und dabei die eigene Ohnmacht erfährt, ohne dieser zu erliegen. Die Skulptur „Scheitern und Gelingen“ bzw. "Sisyphos" möchte gegenüber der Resignation vor der Irrationalität eines technologisch bestimmten Seins zum Ausdruck bringen, das im Abwägen von Alternativen in der Zeit verantwortliches Handeln möglich ist.  

1. Sisyphos

Sisyphos - Frontansicht

 

Edelstahl, mehrteilig, gelasert u. poliert; Basis Stahl, farbig gelackt (Metalleffektlack, Perlglanz). 110 x 60 x 35 cm.

 

2. Das Räderwerk

Das Räderwerk - Sicht seitlich von oben

Eiche, klar und farbig gelackt (Metalleffektlack, Perlglanz); Edelstahl, gelasert u. poliert; Aluminium, farbig, eloxiert. 182 x 40 x 30 cm.

Das Räderwerk - RW 1 - Digital Image Processing Art
Das Räderwerk - RW 4 - Digital Image Processing Art
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright und Webdesign: Berthold Grzywatz