Hier finden Sie mich

Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Berthold Grzywatz


Telefon: 0152 069 344 31

            04331 / 33 99 510

 

Berthold.Grzywatz@gmx.de

 

Kontakt

Nutzen Sie mein Kontaktformular

Kontaktformular.

Besucherzähler
Besucherzähler
Besucherzähler

Wettbewerb "Grenze" - Berlin Mitte - 2012

Wettbewerbsentwurf "Drei Elemente" - Seitliche Frontansichten

 

   DREI ELEMENTE – Wettbewerbsentwurf.

Wettbewerb „Grenze“ des Stadtbezirks Berlin-Mitte und des Schwalm-Eder-Kreises, 2012

 

 

Projektbeschreibung:

 

 

Auf einer Basisplatte werden drei rechteckige Stelen verankert; sie werden mit einer mittleren Höhenentwicklung gestaffelt angeordnet. Jeweils an der rechten Seite der Stelen werden dünne Edelstahlbleche mit gleicher Breite, aber in unterschiedlicher Länge angebracht, die aus der Mitte heraus in einer bogenförmigen Bewegung stets zum linken oberen Punkt der Stelen geführt werden sollen. An den jeweiligen seitlichen Punkten schließen die Edelstahlbleche bündig mit den Seitenflächen der Stelen ab. Um die Spannung der Bleche abzufangen, werden sie flächig an den Stelenseiten mit Edelstahlrundköpfen befestigt. Die Vorderseiten der Stelen werden durch Eingriffe in das Material strukturiert gestaltet, die Seiten- und Rückflächen werden glatt geschliffen. Die linken schmalen Seitenflächen der Stelen sollen im unteren Holzbereich eine Lasur in den Farben Schwarz, Rot, Gelb (Gold) erhalten, die Oberflächen der übrigen Flächen werden farblos behandelt.

 

Die vorgesehenen Größenverhältnisse stellen einen Vorschlag dar, sie sind variierbar und können örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

 

 

Material:

 

- drei massive Eichenbohlen in den Maßen:              - 180x40x15 cm

                                                                                           - 220x40x15 cm

                                                                                           - 260x40x15 cm

- drei 1-2 cm starke Edelstahlbleche in den Maßen:      - 60x180 cm

                                                                                                 - 60x220 cm

                                                                                                 - 60x260 cm

- jeweilig 2 massive Stahlrohre von unterschiedlicher Länge zur Verankerung der Stelen in der Bodenplatte

- Hartöl und Farblasur

- Rundkopfschrauben in Edelstahl

 

 

Idee:

 

Der Gedanke von den „drei Elementen“ nimmt symbolisch das Faktum der Teilung auf, die gestaffelte Anordnung charakterisiert die Grenzen zwischen den Teilen, die einerseits auf Distanz verweisen, andererseits aber Nähe nicht verleugnen können, was durch die zurückhaltende, eher angedeutete farbliche Gestaltung der schmalen linken Seitenflächen, soweit sie das Holzmaterial sichtbar werden lassen, unterstrichen wird. Die Eigenheit der Teile bzw. ihre Subjektivität wird in der geschlossenen Bewegung der Edelstahlteile verbildlicht. Dabei soll die in den Raum greifende Bewegung auf nach außen gerichtete Ansprüche und angestrengte Wirkungen aufmerksam machen, indessen zugleich verdeutlichen, dass diese angestrebten Wirkungen durch die Nicht-Vermittelbarkeit der politisch-ideologischen Gegensätze in sich beschränkt bleiben. Insofern wird die Skulptur zum Symbol menschlicher Erfahrung von Grenzen.  

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright und Webdesign: Berthold Grzywatz