Hier finden Sie mich

Priv.-Doz. Dr. phil. habil. Berthold Grzywatz


Telefon: 0152 069 344 31

            04331 / 33 99 510

 

Berthold.Grzywatz@gmx.de

 

Kontakt

Nutzen Sie mein Kontaktformular

Kontaktformular.

Besucherzähler
Besucherzähler
Besucherzähler

Der gemeine Soldat

 

 

Stille legt sich

Auf betroffene Pflanzen,

In rostigen Dosen

Reste von Wasser,

Trockene Lippen probieren

Geduldiges Blech;

Schmutzige Hände folgen

Den Linien des Schmerzes

Unter dem Olivgrün;

Wissende Augen

Verirren sich im Luftraum;

In der Welt des Blau

Verliert sich jeder Halt –

Verständnis für Fragen

Scheitern

Am fehlenden Netz –

Im Innern

Eines nutzlosen Werkzeugs

Bersten Dämme –

Die Schreie,

Von niemandem gehört,

Entfliehen

In das Irgendwo –

Der gemeine Soldat hat Angst.

 

 

Tage

Für den Umsturz,

Die Unabhängigkeit,

Die Verfassung,

Den Geburtstag eines Helden,

Zeremonien

Für den Abschied eines Präsidenten,

Den Empfang eines Gastes,

Das Gedenken an Opfer

Und Aufrechte

Spiegeln sich im Glanz

Gestärkter Uniformen,

Präsentierter Waffen,

Polierter Stiefel;

Die unvermeidliche Musik

Sorgt für Rührung,

Für ein Band der Gewissheit

Berufen zu sein –

Im Innern

Gedrillter Marionetten

Herrscht Aufruhr –

Die Gedanken,

Von niemandem geteilt,

Zerbrechen

An eingeübten Gerüsten –

Der gemeine Soldat hat Angst.

 

 

Die Sterne haben sich

Zum Fernbleiben verabredet –

In der Dunkelheit

Suchen die Hände Schutz

Auf geöltem Stahl;

Das Herz fragt sich,

Ob es zum Einsatz kommt;

Die Ohren trauen sich nicht,

Dinge zu ordnen;

Das Zittern lässt

Eine unerwartete Kälte vermuten –

Im Innern

Ohnmächtiger Rekruten

Zieht Leere ein –

Die Antwort,

Von niemandem geteilt,

Findet sich

Im unbändigen Entladen

Der Magazine –

Es ist nur eine Übung –

Doch:

Der gemeine Soldat hat Angst.

 

 

Im geschlossenen Geviert,

Der überschaubaren Ordnung

Planvoll gestaffelter Gebäude

Verbinden sich taube Hände

Zu einem Reigen

Des Füreinander;

Der plötzliche Fortgang

Eines Einzelnen

Fordert die Vorsteher heraus,

Das normierte Abschreiten

Des Alltags

Kennt keine Lücken,

Unerwartetes

Muss dem Appell weichen,

Das Ornament der Vielen

Sichert Ruhe –

Im Innern

Engherzig Gebildeter

Naht eine Krise –

Die Gefühle,

Von niemandem geteilt,

Suchen sich

Im Vergessen,

Im Namenlos sein –

Und doch:

Der gemeine Soldat hat Angst.

 

 

 

Berthold Grzywatz, aus dem neuen Gedichtzyklus "Abschalten", geschrieben im Juni 2017.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright und Webdesign: Berthold Grzywatz