"Das unwirtliche Wirkliche" - Lyrikprojekt

Unter dem Titel "Das unwirtliche Wirkliche" arbeitet Berthold Grzywatz an seinem neuesten

Lyrikprojekt.

 

Das unwirtliche Wirkliche“

 

In meinem sechsten Lyrik-Band setze ich mich mit den Wirkungen unserer medial vernetzten Umwelt und die Einflussnahme der Massenkultur auf die individuelle Existenz auseinander. Es wird sowohl die produktive als auch die rezeptive Seite des kulturellen Prozesses in den Blick genommen. Mit dieser Perspektive verbindet sich der Versuch, das Verhältnis der Abhängigkeiten, den Ideologietransfer, die Fragwürdigkeit der Aufklärungs- und Selbstverwirklichungsstrategien, aber auch die Ohnmacht des Einzelnen gegenüber den Vereinsamungstendenzen der digital vermittelten Welt auszuleuchten. Eine historische Dimension ist in diesem Versuch an manchen Stellen unmittelbar eingebunden, insbesondere, wenn es um das Verhältnis von Kultur und Politik bzw. die Probleme wechselseitigen Beeinflussens geht. Dies ist freilich auch der Punkt, an dem aktuelles Geschehen und seine politisch-mediale Aufbereitung in den literarischen Diskurs eingebunden wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright und Webdesign: Berthold Grzywatz